[BLOGTOUR] - Das verrückte Leben der Jessie Jefferson



Herzlich Willkommen zum zweiten Tag unserer Blogtour zu

"Das verrückte Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon  

>IchIch beschäftige mich heute mit einem der Hauptthemen im Buch

"Wenn du nicht weißt wer dein Vater ist"


Ich hab mich lange mit der Frage beschäftigt und kann auch aus eigener Erfahrung sprechen. 
Vater ist nicht gleich Vater. 

Für mich war es schon immer wichtig zu trennen - ich selber habe einen Vater und einen Erzeuger.
Aber natürlich hab ich auch etwas gebraucht um das zu erkennen 
- deswegen hab ich mich so gut in Jessie hinein versetzen können.

Vieles ist ungerecht, du fühlst dich unverstanden - schon aus Prinzip, du fragst dich ständig 
"seh ich ihm ähnlich?" " was hab ich von ihm?" "könnte er mich lieben?" 

Es gibt Tage an denen du dich unvollständig fühlst, weil du natürlich weißt, dass etwas fehlt.
Du fragst dich oft, ob dein Leben anders wäre, wenn du bei ihm leben würdest.

Aber es gibt auch Tage, an denen bist du glücklich, weil es so ist wie es ist. Du bist glücklich, weil du es ohne Ihn gewöhnt bist, anders nicht kennst und es Leute gibt, die dich lieben.

Aus Traurigkeit wird schnell Wut. 

Aber wie Jessie hatte auch ich das Glück, wir kennen zwar unseren biologischen Vater nicht aber es gab da Jemand.

Jemand der da war, als wir als Kinder krank waren. 
Der uns getröstet hat.
Der immer mit einem Rat zur Seite stand.
Der Selbstverständlich hinter dir stand.
Der dich stolz angesehn hat.
Der Dich geliebt hat.
Der Teil deines Lebens sein wollte.
Der dich unterstüzt hat.

Der immer da war ohne wenn und aber.


Jeder sollte das Recht haben, seinen Vater kennzulernen.
Jeder sollte das Recht haben nach seinen Wurzeln zu suchen.
& jeder sollte auch das Recht haben sich entscheiden zu dürfen.


& am wichtigsten ist und ich bin froh, dass Jessie und Ich es nach schwierigen Phasen verstanden haben :

Wichtig ist, dass es da Jemanden gibt, der dich liebt.
&&& ob Jessie vielleicht beides findet ?
Das müsst ihr selbst herraus finden!





Ich hoffe mein kleiner Beitrag hat euch gefallen !



TOURDATEN:

Tag 1: Bei Beccas Leselichtung " Vorstellung der Autorin"

Tag 2: hier.

Tag 3: Bei Kathi von Bücher- Love of my Life : "Die berühmten Kinder der Rockstars.

Tag 4: Bei Sharon von A Thousand Lives: Die glamouröse Stadt der Stars und Sternchen"

Tag 5: Bei Sam von Zeilengeflüster : "Vorstellung der Protagonistin - Wer ist Jessie Jefferson ?"

Disney Bloggerrunde - Klopfer!




Ein Herzliches Willkommen zum 11. Tag zur Disney Bloggerrunde, welche die wunderbaren Damen von "Märchenfarben" ins Leben gerufen haben.

& natürlich mach ich da mit!
Warum?



Als großer Disneyfan bin ich wirklich froh ein Teil dieser Bloggerrunde zu sein!



Bei mir dreht sich heute alles um den kleinen niedlichen Hasen Klopfer - einer der zwei besten Freunde von Bambi.




Wenn ich an Klopfer denke, fällt mir sofort ein Zitat ein - ein Zitat, das wohl die ganze Welt kennt & liebt.


"Wenn ich nichts nettes zu sagen habe, muss ich denn Mund halten"



Klopfer ist jung, wild, frech und liebenswert!
Klopfer meint es eigentlich immer gut und will seinen Freunden Helfen, jedoch bringt er sie gewöhnlich in Schwierigkeiten..

Was ist Bambi? & Welche Rolle spielt Klopfer für ihn?

Eines wunderschönen Tages bringt eine Hirschkuh Bambi, den jungen Prinzen des Waldes, zur Welt. Aus Klopfer und Bambi werden schnell Freunde und Klopfer nimmt es in die Hände, Bambi in Dinge wie Laufen und Sprechen einzuweisen. Während einer dieser Stunden treffen Bambi und Klopfer ein Stinktier namens Blume und freunden sich mit ihm an. An einem anderen Tag ist Bambi mit seiner Mutter unterwegs, als Klopfer wieder auftaucht und ihm sagt, dass er Blüten und kein Gras fressen soll. Klopfers Mutter zwingt Klopfer aber, auch das Gras zu essen, weil es gesünder ist als Blüten.
Im Winter bringt Klopfer Bambi das Schlittschuhlaufen bei, welches sich für den jungen Prinzen als sehr schwierig herausstellt. Später wird Bambis Mutter tragischerweise von den Menschen getötet. Die nächste Szene spielt sich Jahre später mit den nun erwachsenen Klopfer, Bambi und Blume ab. Es ist Frühling und Eule, ein guter Freund von Bambis Familie, warnt das Trio vor den „Gefahren“ des Verliebt seins. Die drei behaupten, dass sie sich niemals verlieben werden, und laufen gemeinsam durch den Wald. Als ihr Spaziergang länger wird, verliebt sich Blume in ein weibliches Stinktier. Klopfer und Bambi laufen, empört über diesen Anblick, ohne Blume weiter. Schließlich verliebt sich ein weibliches Kaninchen in Klopfer und sie beginnt, zu flirten und ihn in ihren Schoß zu locken. Bald darauf verliebt Bambi sich in seine Freundin aus Kindertagen, Feline. Einige Zeit später stellt sich heraus, dass Klopfer, genauso wie Blume, eigene Kinder hat. Die frischgebackenen Väter werden Zeugen der Geburt von Bambis Kindern, während Bambi den Platz als Großer Prinz einnimmt.  [ Quelle: Wikia.]

Ein Buch, das ich mit Bambi in Verbindung bringe?

Ich weis nicht, ob es für irgendwen Sinn macht - aber ich musste sofort an  "Morgen kommt ein neuer Himmel" denken!


Bloggrunde Daten?

[Rezension] Unrivaled - Alyson Noel



MACH DIESEN SOMMER EINER DER UNRIVALED-CLUBS ZUM HOTSPOT DER STARS; UND SICHERE DIR DIE CHANCEN UF EINEN UNGLAUBLICHEN GELDGEWINN.


" Drei sehr unterschiedliche Jugendliche folgen der Aufforderung und hoffen auf die Erfüllung ihres größten Traums - aber sie ahnen nicht, wie hart die Glitzerwelt L.A.s wirklich ist, in der sie sich bewegen müssen. Wer wird es schaffen, Hollywoods heißesten Star Madison Brooks in seinem Club zu locken? Und wie skrupellps werden sie sein, um ihr Ziel zu erreichen?"


Titel: Unrivaled - Gewinnen ist alles
Autor: Alyson Noel
Preis: 14,99 €
Verlag: HarperCollins Germany
Seiten: 415


DU BIST HUNGRIG. SONST WÄRST DU NICHT HIER.
DIE FRAGE IST: WONACH BIST DU HUNGRIG?
Wie immer : absolut spoilerfrei!
Ein ganz anderes Genre als sonst, deswegen wird die Rezension auch mal "wieder" anders.


Seit beenden des Buches sind mehrere Wochen vergangen und ich glaube in diesem Fall, ist das auch gut so. Nach beenden des Buches war ich nämlich leicht verzweifelt, hatte 1000 Fragezeichen im Kopf und wusste überhaupt nicht wie ich dieses Buch bewerten soll.
& noch Tage später hat mich das Buch irgendwie beschäftigt. 
Es war da.
Ich hab mich dabei erwischt, noch Tage später zu Rätseln und mir sind immer die selben Fragen durch den Kopf gegangen
WARUM? WER? WIE ?

Der Klapptext war und ist für mich total ansprechend. Das Cover ist für mich total ansprechend.
& ja die ganze Story war und ist für mich ansprechend!

Im Buch geht es um Layla, Tommy und Aster.
Wir haben drei Personen. Drei Anfänge. Drei Geschichten.
& während im Laufe der Geschichte verbinden sich alles zu einem großen Ganzen.

Und ich glaube genau das, hat für mich das Buch zu etwas besonderem gemacht. Zu einem  Pageturner. 

Die Autorin schreibt abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten, so ist man gezwungen, ja wirklich gewungen! , immer weiter zu lesen. Man bekommt immer nur Stück für Stück. 
Stellenweise sitzt man da und will unbedingt wissen was passiert - ist total aufgeregt und : Sichtwechsel!
Diese Idee kombiniert mit einem leichten & flüssligen Schreibstil macht dieses ganze Buch zu einem besonderen Lesevergnügen.

Für mich persönlich waren auch die Charaktere die Alyson Noel erschaffen hat mehr als gelungen.
Sie waren so real.
Ja, an manchen Stellen vielleicht etwas schwach, aber sind wir das nicht alle ?
Vielleicht lag es auch daran, dass ich ständig das Gefühl hatte eine Serie zu schauen, an statt zu Lesen und man als Leser quasi im Alltag der Protagonistin dabei ist, aber für mich waren alle Charakter greifbar und realitisch!

Layla, Tommy und Aster entwickeln sich immer wieder im Laufe der Story. Positiv wie negativ.
Immer wenn ich dachte, ich kann sie einschätzen, passierte irgendwas unerwartetes.
Ich hatte ein verdammtes Schleudertrauma. 
Aber ein positives. Irgendwie.
Dieses Buch verursacht Ein positives Schleudertrauma!

Als Leser wird man mit den Schattenseiten der Promiwelt konfrontiert. Für mich ein absolutes interessantes Thema!


Der Prolog erzählt und schon teilweise das Ende, obwohl er ein offenes Ende hat. [klingt verrückt, ist aber so]
So hatte ich gar nicht die Möglichkeit das Buch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen. Ich wollte doch wissen, was genau passiert und wie. Und vor allem wolle ich wissen, was Layla, Tommy und Aster damit zu tun haben.
Von Beginn an war da diese düstere Stimmung und man konnte sie aber nie richtig greifen. 



Wer etwas besonderes sucht und sich 415 Seiten einfach in eine Story reinsteigern will, sollte "Unrivaled" eine Chance geben!
Ich weis, dass viele meiner Bloggerkollegen nicht so begeistert von dem Buch sind, aber versucht es einfach, lasst euch drauf ein und stellt euch vor, dass jedes Kapitel 
 eine neue Folge einer Staffel ist!
Vielleicht fiebert ihr dann Staffel ähm Band 2 
genau so entgegen wie ich!

Ich hatte wirklich während dem Lesen das Gefühl, eine Serie zu schauen, also zwei Leidenschaften vereint!
Es ist  neu, anders, erfrischend und unterhaltsam!
Ein Pageturner, der ein positives Schleudertrauma  verursacht!

& deshalb gebe ich:











Verliebt in Mr. Daniels

- Brittainy C Cherry






Ich bin traurig, weil es zu ende ist. Ich könnte weinen.

Ich bin glücklich, weil ich es gelesen habe. Ich könnte lachen.

Als ich mir das Cover anschaute- dachte ich bestimmt nicht daran, dass dieses Buch mit Worten gefüllt ist, die mich glücklich, traurig und wütend machen. Ich ahnte nicht, dass Brittainy C. Cherry eine so unfassbar gute Schriftstellerin ist - die Worte wählt, die schöner nicht sein können. Ich habe nicht gewusst, dass in diesem Buch all meine Lieblingsbücher vereint sind.

Wenn ich mir jetzt das Cover anschaue, weiß ich, dass es mein Tageshighlight war - Dass es m ein Monatshighlight wird und eins meiner Jahreshighlights. Mein "Highlight Highlight".

Und jetzt weine ich und Lache, weil ich es gelesen habe 
und weil es vorbei ist.

"Jeder Mensch besitzt sein ganz eigens Gold. Es kann alles Möglich sein : ein Lied, ein Buch, ein Haustier, ein Mensch. Es ist etwas, das einem aus purer Freunde an seiner Schönheit zum weinen bringen kann. Es ist, als wäre man auf Drogen, nur besser, weil es ein natürliches high ist."

Danke Author Brittainy C Cherry - für mein Gold.

Unendlich Wir I Für immer Blue


- Amy Harmon




"Läufst du von etwas davon, Bonnie ?"
"Kann sein", antworte ich. "Vielleicht lasse ich auch nur etwas hinter mir"

Ich werde jetzt keine Rezensionen schreiben - ich möchte was anderes versuchen. Ich lasse die Wörter für sich alleine sprechen. Hört zu.

"Egal, wie viele Wörter wir auch zur Verfügung haben, eines wird immer das letzte sein, und ein Wort ist niemals genug."

"Ich hab viel zu oft das Gefühl, dass den Menschen nichts anderes geblieben ist als Hoffnung. Ob reich, arm, krank, gesund - wir alle versinken in unseren Träumen und hoffen darauf, dass eine anderer sie für uns zur Wirklichkeit werden lässt."

"Ich war verliebt, voller Verlangen, verängstigt, furchtlos- Widersprüche, die einen perfekten Sinn ergaben und gleichzeitig überhaupt nicht."

"Unsere Augen sehen, ohne etwas richtig wahrzunehmen. Das liegt in der menschlichen Natur. Es ist das, was die Gesellschaft unter Höflichkeit versteht: einander ignorieren, es sei denn, jemand ist unglaublich fett oder zu Sexy gekleidet oder auf irgendeine Weise entstellt. In diesen Fällen tun wir so, als sähen wir es nicht, obwohl wir jede Einzelheit registrieren."

"Aber die Realität ist gewöhnlich hässlich. Schönheit? Ein schwer zu fassenden Begriff, ungefähr so wie ein Sonnenuntergang. Er sieht schön aus und weckt Gefühle in uns. Und die sind real. Diese Gefühle sind allerdings flüchtig und halten nur so lange an, wie man den Sonnenuntergang sieht. Daher ist es leicht zu glauben, dass das alles nicht real ist."

"Vielleicht besteht die Herausforderung im Leben ja darin, sich nicht bin der Realität überzeugen zu lassen, dass das schon alles ist."

Und ? Was habt ihr gehört?
Außer, dass Amy Harmon oft die Wahrheit schreibt. Die Worte direkt an einen selbst zu richten scheint.
Wollt ihr wissen was ich gehört habe?

Als ich Januar "Für immer Blue" gelesen habe, wurde es schnell zu meinem ersten Jahreshighlight. Amy Harmon schreibt tiefgründig und ja, fast poetisch. Sie schreibt wunderschön und spricht das Hässliche damit an. Wenn Sie schreibt, dass es langsam hell wird, siehst du in deinem Kopf einen verdammten Sonnenaufgang in den schönsten gelb, rot und orange Tönen, weil sie dich dabei sein lässt, weil sie dich mit nimmt.

Und soll euch sagen was ich jetzt weiß? Das erste Mal kann ein Zufall sein, aber das zweite Mal ist die Bestätigung, die ich die ganze Zeit schon geahnt habe oder viel mehr gewünscht habe:
Ich werde jedes Gott verdammte Buch von Amy Harmon kaufen und ich werde es lesen. Ich werde Ihre Worte lieben. Ich werde mich in ihren Worten verlieren.

Ein ruhiger,tiefgründiger, poetischer Schreibstil gefällt nicht jedem - deswegen ist es diesesmal nicht ein "KAUFT ES". Man muss regelmäßig Durst nach diesem "mehr" haben und wenn das auf euch zutrifft beginnt mit "Für immer Blue" 
und sagt mir dann, was ihr gehört habt.

Was fehlt wenn ich verschwunden bin

- Lilly Lindner



Wieder so ein Text an dem ich ewig sitze, ohne dass man es merkt.
Aber was soll ich denn für Worte wählen, wenn es scheint als hätte Lilly Linder in ihrem Buch alle schöne Wörter benutzt.
Und vor allem welche Form soll ich wählen?
Mewa von Wolkenflieger hat schon einen wundervollen Brief geschrieben, viele Blogger haben geschluchzt und geseufzt. Sie haben geweint, ich habe auch geweint.

Ich könnte so anfangen
- Hallo, ich möchte euch mein neues Lieblingsbuch vorstellen und nicht "neu" im Sinne von es ist jetzt da und geht wieder. Sonden "neu" wie für immer.

"Ja , ich weiß" habe ich erwidert. "Das ist kein Täter, das ist ein guter Satz, und gute Sätze kann man ruhig zweimal lesen"
Hallo, ich möchte euch mein neues Lieblingsbuch vorstellen.
Ich weiß nicht wie ich über ein Buch schreiben soll, dass die Welt, die Menschheit, besser machen würde, wenn es nur jeder lesen würde. Dieser Missionsdrang von dem John Green schon geschrieben hat- habe ich bei diesem Buch. Ich will, dass jeder Mensch der lesen kann, dieses Buch liest und die es nicht können, sollen zuhören, wenn es jemand vorliest.
Sie sollen von diesem kleinen Mädchen lernen, dass die Welt besser versteht als ich.

Lilly Lindner macht mit diesem Buch die Welt besser. Sie bereichert sie.
Und wie sie das tut ?
Ich hatte das Gefühl, sie hat mir meine Gedanken geklaut- schwarz auf weiß gedruckt, sie geformt, sie gewählt und mich dann mit dem Kopf draufgestoßen, damit ich sie endlich sehe und nicht übersehe. Damit ich sie endlich verstehe.

Sie hat mit Wörtern Bildern gemalt. 
Klar und bedrückend. Einfach und ausdrucksstark. Wunderschön und traurig. Leise und Laut. Zurückhalten und bewegend. Offen und ehrlich. Schlicht und bedeutungsvoll. Klug und verständlich.
Und die schönste Kunst, ist das geschriebene Wort, weil es eigene Bilder malt.
Dieses Buch ist ein Wortgeschenk.
Und ein Geschenk für die Welt.
Wörter für mich.

"Aber so sind Erwachsene wohl, wenn sie mehr Gefühle in sich haben, als sie begreifen können. Dann seufzen sie und sagen >Ach<"
Ach.

Chroniken der Schattenjäger - Cassandra Clare



& dann liest du den letzten Satz eines Buches und spürst sofort dieses Glücksgefühl und diese tiefe Traurigkeit.
Diesmal hab ich wirklich das Gefühl, dass meine Worte dieser Reihe nicht gerecht
werden können. Diese Gefühle sind einfach zu groß um in Worte zu packen.

Die Chroniken der Schattenjäger ist auf eine so schlichte Art etwas besonderes, dass ich es nicht erklären kann. 
Cassandra Clare hat es geschafft, dass ihre Charakter für mich zum Leben erwacht sind, dass ich mein Herz schon wieder an London verloren habe - ihr London, dass ich mir nichts mehr wünsche, als dass diese Reihe niemals endet, obwohl sie ein unbeschreibliches Ende hat..

Ständig habe ich Stellen Makiert - Zitate rausgeschrieben - Cassandra hat in dieser Reihe so wundervolle Worte gewählt, dass ich manche Sätze mehrmals gelesen habe, weil sie einfach unfassbar schön waren.
Die Chroniken der Schattenjäger sind nicht nur spannend, poetisch, charmant und erzählen eine der schönsten Liebesgeschichten die ich kenne.
-Nein! Ich lese viele Bücher, viele gute Bücher, aber diese Reihe hat mir wieder gezeigt was Bücher mir uns machen können. Für uns sein können.
Diese Reihe hat auf eine wunderbare Weise mein Herz berührt und mir Worte und Erinnerungen geschenkt, die ewig im Kopf bleiben werden.

Würde ich das jetzt einem anderen erzählen, würde er mich für verrückt und dramatisch halten. Aber ich erzähle es euch und ihr versteht mich.

Ich spüre diese wirklich tiefe Traurigkeit, weil diese Reihe zu ende ist, dabei hab ich mir für die letzten 100 Seiten 4 Tage Zeit gelassen.. -aber trotzdem bin ich auch unendlich glücklich, dass ich diese Reihe gelesen habe.
& wenn mich ab heute jemand fragt, welche meine Lieblingsreihe ist, werde ich ohne zu überlegen antworten 
"Chroniken der Schattenjäger"