[REZENSION] Palace of Silk - C. E. Bernard

13:15

"Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?"






"Weil die Liebe einen nicht freigibt, ohne Wunden zu schlagen"
[Seite 87]



Ich bin sprachlos und gleichzeitig ist mein Kopf voller Gedanken und Gefühle.
Ich vibriere - ihr kennt diese Aufregung nach einem guten Buch ? 
Diesen Rausch? 
Dieser Moment, wenn man gedanklich ganz langsam wieder zur Realität zurück finden muss? Es fühlt sich wie aufwachen an und dieses Gefühl nach Palace of Silk wieder in der Realität zu kommen ist, 
als wären alle Farben plötzlich kraftlos, ja fast trostlos.
Palace of Silk ist nämlich bunt, so bunt und laut.



Bei Palace of Glass habe ich euch Gründe genannt,
Und nach einem solchen Buch hat man doch immer Angst, 
dass man enttäuscht wird.
 Ich hatte nicht unbedingt Angst, weil die Autorin mich im ersten Teil mit ihrem Talent komplett überzeugen konnte - aber ich hätte niemals gedacht, dass sie es schafft mich im zweiten Teil noch mehr zu beeindrucken,
 mich noch mehr zu fesseln.
Palace of Silk bietet noch mehr Bild - Und Wortgewalt als sein Vorgänger.
Dieses Buch ist ein reinstes Fest für alle Leser, die facettenreiche Charaktere lieben. Die es lieben einen Charakter Schicht für Schicht kennen zu lernen mit all seinen Schwächen und Stärken.
Und ich finde es einfach phantastisch, dass die Helden der Autorin nicht fehlerfrei sind. Sie sind nicht unbesiegbar 
- sie sind so menschlich - so realistisch.
 Für alle Leser, die einen Schreibstil lieben, der so bildgewaltig ist, dass man jede Szene bildlich vor Augen hat. 
Ich wurde regelrecht überflutet von all diesen Eindrücken
- von all den Bildern und Farben.
Und dann waren da noch diese Gefühle.
Christine Bernard schafft es eine solche Verbundenheit zwischen Leser und Charakteren zu erschaffen, dass man all die Verzweiflung , all den Schmerz und die ganze Liebe fühlt. 
Ich war so sehr mit den Charakteren verbunden, 
dass ich wirklich ein Teil dieser Geschichte wurde.

Die intelligente Art der Autorin immer wieder Zweifel zu säen, Intrigen zu spinnen - den Leser immer wieder auf die falsche Spur zu führen, wie sie es auch schon im ersten Teil getan hat , sorgt für eine nervenaufreibende Spannung. Schon nach wenigen Seiten stand ich wieder unter dieser Anspannung - der Ansgt vor dem nächsten Ereignis und dem Wunsch zu wissen was passiert.
Und neben all dieser Spannung, neben diesem großartigen Setting und diesen besonderen Charakteren schafft es Christine in meinen Augen auch immer noch wichtige Themen anzusprechen - wichtige Themen zu behandeln.
Palace of Silk ist ein absoluter Page Turner. Der zweite Teil ist noch besser, noch spannender, noch aufregende als sein Vorgänger. 
Palace of Silk bietet Herzrasen vor Spannungen, Herzklopfen durch so viel Liebe - so wundervollen LiebesgeschichtEN - und sorgt dafür, dass einem das Herz immer wieder aufs neue bricht für diese Charaktere, die einem so sehr ans Herz wachsen, dass ihr Leid zum eigenen wird.
Palace of Silk - ein Herzensbuch.


Ich freu mich aufs Finale Christine und hör bitte niemals auf zu schreiben!

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Liebe Jacqui,
    Ich lese das nicht weil ich Band 1 nicht kenne - noch nicht aber ich wollte dir sagen, dass dein Bild großartig ist !

    Alles Liebe Nessi ❤

    AntwortenLöschen